Ein Vertreter vertritt einen Versicherer und dessen Interessen. Deshalb heißt er auch „Vertreter“.

Als Makler vertritt man dagegen keinen einzigen Versicherer, sondern ganz alleine seine Mandanten und deren Interessen. Dabei sind wir in unserer Auswahl frei und können auf (nahezu) jeden einzelnen deutschen und schweizer Versicherer zurückgreifen.

Ich gehöre keinem bestimmten Vertrieb an und unterliege somit auch dahingehend keinerlei Fremdeinwirkung oder Steuerung. Ich bin zwar ein Quereinsteiger, habe den Beruf aber von der Pieke auf gelernt und blicke inzwischen auf mehr als 30 Jahre (im Jahr 2020) Erfahrung zurück.