Vielmehr schmückt sie das Handgelenk des Trägers, verbindet Emotionen und Sammlerleidenschaft. Der Verlust einer Uhr schmerzt oft nicht nur finanziell. Die passende Versicherung garantiert jedoch Ersatz. 

Die wichtigsten Tipps zur Versicherung von teuren Uhren:

  • Teure Uhren in der Hausratssumme berücksichtigen
  • Ab 5'000 Euro lohnt sich eine Wertsachenversicherung
  • Wertsteigerungen der Versicherung melden

Vom Handgelenk weg

Neulich, während eines Urlaubs, flanierte mein Mandant abends über ein Stadtfest. Er hat noch auf die Uhr geschaut und eine halbe Stunde später war seine JUNGHANS Uhr nicht mehr am Handgelenk. Weg! Unglaublich, wie geschickt Diebe vorgehen!

Zum Glück fink versichert! Anruf genügt.

Seine Luxusuhren hat mein Mandant bei mir versichert. So genügte ein Anruf und ich kümmerte mich umgehend um den "Schaden".

Hausrat oder Wertsache?

Wertsachen dürfen in die Hausratpolice eingeschlossen werden. Sind die Objekte – in diesem Fall teure Uhren – über 5'000 Euro wert, lohnt sich eine Wertsachenversicherung . Versichert wird jede Uhr einzeln. Auf Wunsch auch ohne Selbstbehalt. Die Prämie beträgt zwischen 8 und 12,5 Promille vom versicherten Wert. Bei 10'000.- Euro wären das 125 Euro im Jahr, zuzüglich Versicherungssteuer (19%).
Auch sind neuerdings kurzfristige Versicherungen per switch on /switch off möglich.

Gerne helfe ich und erstelle ein unverbindliches Angebot! Anruf genügt!